Aquilina-Boes

Aquilina Boes

Malerei, Bildhauerei

  geboren in Udars (Rügen)
1959 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Abendstudium)
1960 Private Kunstschule (Aktzeichnen)
1976 – 1978 Musikstudium in Trossingen
1978 – 1999 Musiklehrerin in Stuttgart
1994 – 1995 Freie Kunstschule Stuttgart ( bei Gerd Neisser )
1996 Sommerakademie Berlin ( bei Michael Morgner )
1999 Sommerakademie Salzburg ( bei Christian Ludwig Attersee )
2001 – 2005 Studium an der Freien Kunstakademie Nürtingen
2006 beginn der Bildhauerei
  lebt in Stuttgart
 

Seit 1995 Gruppenausstellungen in den Galerien der Städte Böblingen und Leonberg;

2005 Württembergischer Kunstverein, Stuttgart; „Fluß der Farben“ (Film);

2007 & 2009 Galerie der Stadt Leonberg; 2010 Atelier 32, Engstingen-Haid

(Bildhauerei); 2011 Atelier 32, Engstingen-Haid (Malerei); 2012 Amtsgericht Stuttgart -

Bad Cannstatt; HDI -Gebäude Stuttgart – Bad Cannstatt; 2013 Galerie der Stadt Leonberg,

Atelier 32 Installation „ Licht und Schatten “.